Navigationsmenüs (Musterschule)

Darstellendes Spiel / Theater

Kontakt

Uwe Salewski

Fachgruppenleiter Darstellendes Spiel / Theater

„Das Theater ist die tätige Reflexion des Menschen über sich selbst.“ (Novalis)

  • Die Arbeit im Fach Darstellendes Spiel

    Die Aufgaben und Arbeitsformen im Fach Darstellendes Spiel ergeben sich aus der Orientierung am Medium Theater; sie sind ganzheitlich sowie projekt- und prozessorientiert und beruhen methodisch auf gruppenpädagogischen und kreativen Verfahrensweisen. Die entwickelten Darstellungsformen sind in der Regel auf die Vermittlung an ein Publikum hin angelegt, sodass die Präsentation – auch im Sinne einer Aufführung – wesentlicher Bestandteil des Arbeitsprozesses ist.

     

  • Das Fach Darstellendes Spiel an der Liebfrauenschule Vechta

    Die Liebfrauenschule bietet ein breites Spektrum an Theaterarbeit: Neben verschiedenen Arbeitsgemeinschaften [evtl. Links] macht insbesondere das Fach Darstellendes Spiel Angebote im Wahlpflichtbereich der Jahrgänge 8 – 10. In den Jahrgängen 11 – 13 (Einführungsphase und Qualifikationsphase) kann das Fach als Ergänzungsfach gewählt werden. Prüfungsfach in der mündlichen Abiturprüfung ist das Fach Darstellendes Spiel an der Liebfrauenschule nicht.

     

  • Vom Spiel zur Kompetenz: Das neue Kerncurriculum Darstellendes Spiel

    Das neu veröffentlichte Kerncurriculum Darstellendes Spiel gilt ab dem Schuljahr 2018 / 2019 für die Kurse in der Oberstufe des Gymnasiums. Es legt fest, welche fachbezogenen und überfachlichen Kompetenzen im Fach Darstellendes Spiel vermittelt werden sollen. Oberstes Lernziel ist dabei die sogenannte „Theatrale Handlungskompetenz“.