Navigationsmenüs (Musterschule)

Aktuelle Nachrichten

Zurück

10. Juli 2022

Liebfrauenschule feierte Mutter-Julien-Fest

Nach zweijähriger Zwangspause feierte die Schulgemeinschaft der Liebfrauenschule am Freitag, den 08. Juli, wieder ihr Mutter-Julien-Fest.

Großansicht öffnen
Großansicht öffnen
Großansicht öffnen
Großansicht öffnen
Großansicht öffnen
Großansicht öffnen
Großansicht öffnen

 

 

Zur Einstimmung in das Fest wurde am Donnerstag in einem Morgenimpuls den Schülerinnen die Namensgeberin des Festes, Julie Billiart, und ihr Lebenswerk nähergebracht. Danach ging es an den Aufbau für das bunte Programm am folgenden Tag.

Dafür hatte sich die Klassen und Kurse einiges einfallen lassen: Wer wollte, konnte sich bei Spielen wie „Schlag den Lehrer“ oder bei den „Jahrmarktspielen“ mit Lehrer/innen und anderen Festbesuchern messen. Wer es gerne etwas gruseliger mochte, für stand der „Keller des Schreckens“ zur Verfügung. Im Escape-Room war Pfiffigkeit gefragt, um zu entkommen. Und natürlich gab es auch etwas zu gewinnen: Der erste Preis beim Erbsenschätzen war eine zweitägige Fahrt der Firma Höffmann nach Amsterdam.  

Auch Kreativität war großgeschrieben; sei es beim Gestalten von Jutebeuteln, bei Malen von Aquarellkarten oder dem Basteln von Pixelanhängern.

Gleich drei Klassen schickten die Gäste auf eine Reise durch das Schulgebäude. Die „Digitale Schatzsuche“ erforderte neben Kenntnissen der Räumlichkeiten auch die Benutzung digitaler Endgeräte, da die Hinweise mit QR-Codes verschlüsselt waren. Beim „World-of-Fantasy-Suchspiel“ mussten Fantasy-Gestalten im Schulgebäude gefunden werden und die Schülerinnen der Klasse 7a veranstalteten mit den Besuchern eine Schnitzeljagd.

Im Saal der Schule zeigten Schülerinnen des WPK Darstellendes Spiel und der Shakespeare-AG ihr schauspielerisches und die Mitglieder der Akrobatik-AG ihr sportliches Können.

Verkaufs- und Info-Stände gab es unter anderem von der Knopfloch-AG, von der AG ULFashion und von Schülerinnen der Klassenstufe 12, die über Plastikmüll und über Mutter Julie informierten.

Auch das leibliche Wohl kam nicht zu kurz: Neben dem Café im Speisesaal der Schule konnten die Besucher sich zwischen Pizza, verschiedene Gerichte am „Buffet der Kulturen“, Bratwürsten am Grillstand und selbst gestalteten Donuts entscheiden. Erfrischung gab es am Eisstand und am Stand der SV, die Milchshakes verkaufte.

Der Getränkepavillon auf dem Schulhof entwickelte sich gegen Abend zu einem Treffpunkt von Jung und Alt.

Am Ende des Festes waren sich alle einig: Eine gelungene Veranstaltung und ein schöner Abschluss des zu Ende gehenden Schuljahres.