Navigationsmenüs (Musterschule)

Aktuelle Nachrichten

Zurück

28. September 2021

Einweihung der renovierten Schulkapelle

Mit einem feierlichen Gottesdienst, zelebriert von Weihbischof Wilfried Theising, wurde am Montag, den 27. September, die neugestaltete Kapelle der Liebfrauenschule eingeweiht.

Großansicht öffnen
Großansicht öffnen
Großansicht öffnen
Großansicht öffnen
Großansicht öffnen
Großansicht öffnen

Mehr als 5 Jahre hatten die Planungen, die von einem Arbeitskreis unter der Leitung von Andrea Kathmann, der Fachobfrau für das Fach Religion, in Zusammenarbeit mit dem Offizialat vorangetrieben wurden und die Arbeiten an der Kapelle gedauert.

Zur Einweihung waren aufgrund der Corona-Pandemie nur geladene Gäste zugelassen: Neben Vertreter/innen der Kirche (Pater Andreas und Pater Ludger von den Dominikanern, sowie Kreispfarrerin Martina Wittkowski vom evangelischen Kirchenkreis) und der Politik (stellv. Landrat Josef Kläne und Bürgermeister Kristian Kater samt Sohn Justus) waren der Geschäftsführer der Liebfrauenschule gGmbH, Herr Uwe Kathmann, die Vorsitzenden der Fördervereine der Liebfrauenschule, Frau Simone Göhner und Herr Heribert Mählmann, die Mitglieder der Mitarbeitervertretung der Schule und die aktuellen Schülersprecherinnen Chiara Koch und Maira Kühling unter den Gästen. Besonders herzlich wurde auch die Abordnung der Schwestern Unserer Lieben Frau begrüßt, die aus Sr. Josefa Maria Bergmann (Provinzoberin der europäischen Ordensprovinz), Sr. M. Hilliganda (ehemalige Schulleiterin der LFS), Sr. M. Ludgera (ehemalige Hausoberin der Schwesterkommunität im Liebfrauenhaus und Sr. Anneliese (Hausoberin des Klosters Marienhain) bestand.

Eigentlich, so Weihbischof Theising in seiner Ansprache, gehöre eine Kapelle nicht zur Grundausstattung einer Schule. Es sei nicht zuletzt der Hartnäckigkeit der Schülerinnen in den gemeinsamen Treffen mit der Spitze des Offizialats zu verdanken, dass die für die Neugestaltung nötigen Mittel schließlich doch bereitgestellt worden seien. Die Schülerinnen hätten immer wieder betont, dass für sie die Kapelle zur Schule gehöre und deshalb erhalten werden solle.

Nach der Einweihung des Kapellenraumes, der Segnung des Ambo, der Osterkerze und des Altars und wurde in den Altar eine Reliquie der Heiligen Katharina von Siena eingelassen und anschließend die erste Eucharistiefeier zelebriert.

Im Anschluss an den Gottesdienst lud Schulleiter Hans Funken die Anwesenden zu einem geselligen Beisammensein im Speisesaal der Schule ein.