Navigationsmenüs (Musterschule)

Aktuelle Nachrichten

Zurück

03. Dezember 2018

Schülerinnen des ULF verbringen Forschungswoche an der Universität Mainz

Viktoria Blömer, Milla Gelhaus und Sophie Tiemann waren beim bundesweiten Wettbewerb „Dechemax“ ganz besonders erfolgreich. In eigenen Experimenten hatten die damals noch Siebtklässlerinnen unter anderem die Keimbelastung verschiedener Oberflächen  mit mikrobiologischen Experimenten untersucht.

  Die Versuchsprotokolle der Schülerinnen waren so überzeugend, dass die Gruppe den Sonderpreis in Form eines einwöchigen Forschungsaufenthaltes an der Universität Mainz erhielt, angesichts der bundesweiten Konkurrenz ein beeindruckender Erfolg. Jetzt war es soweit. Die drei Schülerinnen verbrachten interessante Tage in Mainz.

Im NaT-Lab für Schülerinnen und Schüler der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz experimentierten die Schülerinnen mit Nebelkammern, färbten T-Shirts, stellten eigene Farbstoffe her und experimentierten mit Trockeneis. Bei einer Führung der Firma PSS erfuhren die Schülerinnen viel über synthetische Fasern. Sie so einen Einblick in die angewandte Chemie in der Industrie.

Auch das Begleitprogramm konnte sich sehen lassen. Neben einer Stadtführung war der Besuch beim ZDF besonders interessant. Die Schülerinnen waren mit dieser lehrreichen Woche hochzufrieden. Bleibt zu hoffen, dass dieser tolle Erfolg Ansporn für viele Schülerinnen ist, bei Wettbewerben im naturwissenschaftlichen Bereich anzutreten, aber das hat ja beim ULF schon Tradition.