Navigationsmenüs (Musterschule)

Aktuelle Nachrichten

Zurück

07. August 2017

Reger Austausch mit den amerikanischen Austauschschulen

Die bereits seit Jahrzehnten bestehende Partnerschaft zwischen vier amerikanischen High Schools und der Liebfrauenschule in Vechta wird auch in diesem Jahr fortgesetzt.

Bereits im Juli verbrachte eine Gruppe amerikanischer Schülerinnen aus Los Angeles und Covington/Cincinnaty vier Wochen in Vechta. Interessant ist, dass sich gerade die Schülerinnen aus der Weltmetropole LA in Vechta wohlfühlen und das ländliche Umfeld genießen. Dabei heben sie insbesondere die Möglichkeiten hervor, die Umgebung und die Stadt selbst mit dem Fahrrad zu erkunden. Solche Freiheiten ohne Begleitung der Eltern beschränken sich für sie sonst eher auf den Besuch von Malls.
Eine Schülerin aus Kentucky, Carolyn Brueggemann (auf dem Bild in der vorderen Reihe, 2. von links), hat nach ihrem Besuch im letzten Sommer kurz entschlossen Deutsch gelernt, mit dem Ziel, länger Zeit hier zu verbringen. Nun besucht sie im neuen Schuljahr die Liebfrauenschule und zeigt, dass sich ihr Ehrgeiz gelohnt hat. Bereits in den ersten Tagen wurde deutlich, dass sie dem Unterricht gut folgen kann und flüssig mit ihren Mitschülerinnen und der Gastfamilie kommuniziert.
Gleichzeitig haben sich neun Schülerinnen des ULF in die USA aufgemacht, wo sie bis Weihnachten das erste Schulhalbjahr auf den Partnerschulen in Kentucky, Ohio und Kalifornien verbringen werden. Neben dem Schul- und Familienalltag dort wollen die Girls möglichst viele Facetten des amerikanischen Traums erleben.
Das Bild zeigt neben Carolyn und ihrer Gastschwester Fenja Derke (vorne, 1. von links) fünf USA-Fahrerinnen aus den Klassen 10b und 10c (hintere Reihe: Pauline Balster, Bernadette von Schemde, Anna-Katharina Thole; vordere Reihe: Julia Balster, Anna Roemer) , sowie Schulleiter Hans Funken und StR Christoph Kirchhoff (Koordinator des Austausches).