Navigationsmenüs (Musterschule)

Aktuelle Nachrichten

Zurück

28. Februar 2019

„Magic Nanny“ besucht die Liebfrauenschule

„Ihr müsst ein wenig schneller auf die Bühne kommen!“ Freundlich aber bestimmt, dirigiert Martina Halbritter; Leiterin der Musical-AG der Schule, ihre jungen Darstellerinnen während der Probe.

„Wir üben das jetzt noch einmal“ Beim zweiten Mal funktioniert es schon besser. Martina Halbritter ist zufrieden.

 Bei diesen letzten Proben im Saal der Liebfrauenschule herrscht schon eine gewisse Angespanntheit – sowohl bei der Lehrerin als auch bei den Schülerinnen. Fast zwei Jahre haben sie für ihren großen Auftritt geprobt, jetzt sind es nur noch ein paar Tage bis zu Premiere.

 Ein Musical mit Schülerinnen einzustudieren braucht schon eine Menge Engagement, Begeisterung und Durchstehvermögen aller Beteiligten. Die zwei Jahre waren gefüllt mit Sprechproben, Gesangsübungen und dem Einstudieren der Choreografie. Für die Choreografie war Sarah Brengelmann verantwortlich, die Martina Halbritter bei den Proben unterstützte. Zudem – für Schüler-Arbeitsgemeinschaften typisch – mussten Rollen umbesetzt, neu hinzugekommene Schülerinnen in die bereits fortgeschrittenen Vorbereitungen integriert werden.

 Am kommenden Sonntag, den 03. März, soll es dann soweit sein: Die „Magic Nanny“ besucht die Liebfrauenschule.

Das Ehepaar Blank lebt zusammen mit ihren beiden Kindern Richard und Claire in London und führt das Leben einer typischen britischen Upper-Class-Familie. Um Kinder und Haushalt kümmert sich das Personal, Mr. Blank geht seiner Arbeit in einer Bank nach und Mrs. Blank hat genug damit zu tun, den Haushalt zu dirigieren. Richard und Claire sind aber nicht unbedingt einfache Kinder. Regelmäßig schaffen sie es, die angestellten Kindermädchen zu vergraulen.

Als wieder einmal die Nanny kündigt, kommen die Kinder auf die Idee, selbst eine Zeitungsanzeige für die Suche nach einem Kindermädchen zu verfassen. Dies begeistert Mr. Blank aber weniger; er wirft die von den Kindern formulierte Anzeigenvorlage in den Kamin.

Doch dann taucht – wie durch Zauberei – das Kindermädchen Mary auf und in ihrer Hand hält sie die von den Kindern aufgesetzte Annonce. Und mit ihrer zauberhaften Art gelingt es ihr, nicht nur die Kinder und das Personal zu begeistern, sondern auch die Eltern auf den rechten Weg der Kindererziehung bringt….

 Die Premiere beginnt am Sonntag, den 03. März 2019 um 16.00 Uhr im Saal der Liebfrauenschule. Weitere Vorstellungen finden statt am 08. und 09. März jeweils um 19.00 Uhr und am 10. März um 16.00 Uhr.

Der Eintritt beträgt 8 Euro für Erwachsene und 4 Euro für Schüler/innen. Derr Kartenvorverkauf beginnt am 28. Februar im Sekretariat der Schule.