Navigationsmenüs (Musterschule)

Aktuelle Nachrichten

Zurück

12. Juni 2019

Ausstellung „Ich geh durch Krieg und Frieden“ in der Liebfrauenschule

Seit Mittwoch dieser Woche ist die Erlebnisausstellung „Ich gehe durch Krieg und Frieden“ in der Schulkapelle der Liebfrauenschule zu sehen. Im Rhythmus von zwei Schulstunden besuchen die Schülerinnen der Klassenstufen 8 bis 11 in den kommenden Tagen die Ausstellung.

Die ursprünglich für den Katholikentag in Münster konzipierte Ausstellung wurde im Anschluss an den Katholikentag bereits in vielen Städten des Bistums Münster gezeigt.

Sie bietet einen Perspektivwechsel, der ohne moralischen Zeigefinger den Unterschied zwischen Krieg und Frieden ins Bewusstsein bringen möchte. Die Schülerinnen können selbst entscheiden, ob sie vom Krieg zum Frieden oder umgekehrt gehen wollen. Wer möchte, kann über einen Kopfhörer reale Geräusche und Geschichten erfahren, die ihn noch tiefer in die Thematik hineinnehmen.

Im Friedensraum finden die Schülerinnen der Ausstellung eine heile Welt, ein gemütlich eingerichtetes Zimmer mit allem, was Jugendlichen wichtig ist – Laptop, Handy, Schminkutensilien... Ganz im Gegensatz zum Kriegsraum. Hier liegen Trümmer auf dem Boden. Über eine Fototapete wird den Besuchern eine Kriegsszenerie, eine Originalaufnahme aus Syrien, vermittelt.

Um vom einen in den anderen Raum zu gelangen, muss eine Tür mit vielen Klinken geöffnet werden – doch nur eine Klinke verschafft den Zutritt. Im Gang begegnen den Besucherinnen Einzelschicksale von Menschen, die unmittelbar von Krieg und Terror erzählen.

Immer nur je zwei Besucherinnen dürfen durch die beiden Räume gehen, die anderen können sich an verschiedenen Arbeitsstationen mit den unterschiedlichen Aspekten von Krieg und Frieden auseinandersetzen. Die inhaltliche Vor- und Nachbereitung des Besuchs übernimmt ein Referententeam , dass die Schülerinnen durch die schwierige Thematik führt.