Liebfrauenschule Vechta

Dienstag, 28. Juni 2016
Michael Lonsdorfer verabschiedet

Nach 38-jähriger Tätigkeit als Lehrer für die Fächer Deutsch, Geschichte und Politik/Wirtschaft an der Liebfrauenschule Vechta wurde OStR Michael Lonsdorfer am Schuljahresende in den Ruhestand verabschiedet.

Auf dem traditionellen Kollegiumsabend würdigte Schulleiter Hans Funken den Neupensionär als einen engagierten und zuverlässigen Kollegen, der eine hohe Wertschätzung bei allen Mitgliedern der Schulgemeinschaft genieße.

1978 trat Michael Lonsdorfer seinen Dienst an dem Vechtaer Mädchengymnasium an und wirkte maßgeblich beim Aufbau der Schule zu einem modernen Gymnasium mit. Seit Anfang der achtziger Jahre leitete er als Fachgruppenobmann die Fachgruppe Deutsch.

In seiner Laudatio erinnerte Funken an die vielen Tätigkeiten, die M. Lonsdorfer neben seinen unterrichtlichen Verpflichtungen im Laufe der Jahre übernommen hatte, u.a. die Mitarbeit in der Mitarbeitervertretung, sein Einsatz für die Bibliothek der Schule und seine Pionierarbeit im Bereich Schultheater.

Für die Fachgruppen Geschichte und Politik/Wirtschaft sprachen StR Johannes Rolfes und OStR Hans-Jürgen Stein ihren Dank für die geleistete Arbeit aus. Auch sie betonten das hohe Maß an Kollegialität und Zuverlässigkeit, das Michael Lonsdorfer während seiner Dienstzeit ausgezeichnet habe. Die Kolleginnen und Kollegen der Fachgruppe Deutsch hatten zum Abschied einen Sketch vorbereitet, in den Geheimrat Goethe sich mit seiner Frau Christiane Vulpius über einen Magister namens Lonsdorfer austauscht.

Dienstag, 21. Juni 2016
Tennismädchen Landesvizemeister

Die Tennismannschaft unserer Schule wurde beim Landesentscheid in Hannover zweitbeste Schulmannschaft von Niedersachsen. Die vier Bezirksmeister spielten um die Qualifikation für den Bundesentscheid. Nur gegen die Mannschaft der KGS Hemmingen (Leistungszentrum/Sportinternat) verlor unsere Mannschaft und ist somit Landesvizemeister.
Es spielten: Julia Middendorf, Theresa Stukenborg, Emma Wessels, Catharina Zerhusen, Janina Meyer und Laura Modrok. Betreut wurde die Mannschaft von Erna Diekhaus.

Dienstag, 21. Juni 2016
Halbzeit

Herr Funken verabschiedete jetzt Paul Larroque, Ilies Lahmeri, Arthur Pouligny und Orianne Makhsani, die seit dem 4. April an der Liebfrauenschule zu Gast waren und dabei regelmäßig am Unterricht in den Klassen 9a, 9c und 9d teilgenommen haben. In dieser Zeit haben die französischen Gäste neben dem schulischen und familiären Leben auch Norddeutschland weit über Südoldenburg hinaus kennengelernt. Neben Ausflügen mit den Gastfamilien standen schulische Exkursionen nach Hamburg, Bremen und Osnabrück sowie ein Besuch im KZ Neuengamme auf dem Programm. Die erste Hälfte des diesjährigen Sauzayaustausches wurde von vielen neuen Eindrücken und Erfahrungen geprägt. Als französischer Junge an einer reinen Mädchenschule und dabei auch am gemeinsamen Gottesdienst teilnehmen kann im Einzelfall als besondere persönliche Herausforderung bezeichnet werden.
Zum zweiten Teil der deutsch-französischen Austauschbegegnung werden Sophie Koehlen, Marie Schindelbeck, Hanna Albers und Ina Damman vom 10. September an für drei Monate in Südfrankreich in der Provence sein und mit ihren Partnern in Marseille bzw. Aix-en-Provence zur Schule gehen.
Bon voyage für alle

Freitag, 17. Juni 2016
Abiturientia 2016 verabschiedet

Mit einem Gottesdienst in der Propsteikirche St. Georg und einem Festakt in der Turnhalle der Liebfrauenschule wurde heute die Abiturientia 2016 verabschiedet.
99 Abiturientinnen erhielten aus der Hand von Schulleiter Hans Funken ihre Abiturzeugnisse. Mit einer Schnittnote von 2,49 liegt auch in diesem Jahr der Abiturschnitt an der Liebfrauenschule über dem Landesdurchschnitt.
Als beste Abiturientinnen wurden Phoebe Wellmann (Schnittnote 1,0), Lisa Lanfermann (Schnittnote 1,1), Claudia Weber (schnittnote 1,1), Sophia Kuhlmann (Schnittnote 1,4) und Alke Schuling (Schnittnote 1,5) durch die Vorsitzende des Fördervereins, Frau Anja Schöndube, ausgezeichnet.
Preise für besondere Abiturleistungen in den einzelnen Fächern erhielten Phoebe Wellmann (Mathematik und Physik), Lisa Lanfermann (Französisch und kath. Religion) und Caroline Bohlke (Chemie).
Für ihr besonderes Engagement für die Schule wurde Katharina Scheeben und Theresa Schick geehrt.
Aus den Arbeitsgemeinschaften im künstlerisch-musischen Bereich wurden Katharina Palotz, Priska Hinxlage, Keanna Scholz (Orchester) und Pia von der Assen, Inola Hafer und Bryony Lloyd (Musical-AG) durch den Vorsitzenden des musischen Fördervereins, Herrn Dr. Klaus-Peter Schick, verabschiedet.
Für die musikalische Umrahmung der stimmungsvollen Abschiedsfeier sorgte das ULF-Orchester unter der Leitung von Jacqueline Rungberg, die Musikkurse der Klassenstufe 11 unter der Leitung von Dorothee Welker, Schülerinnen der Musical-AG unter der Leitung von Martina Halbritter sowie als Solisten Katharina Palotz (E-Gitarre), Priska Hinxlage (Saxophon) und Leonie Peckskamp (Klavier).

Montag, 13. Juni 2016
Karlina Mundin belegt den 1. Platz beim diesjährigen Facharbeiten – Wettbewerb der Universität Oldenburg

Die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg hat zusammen mit der Dr. Hans Riegel-Stiftung Bonn insgesamt 17 Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II aus Niedersachsen ausgezeichnet. Den Dr. Hans Riegel-Fachpreis gibt es für besonders herausragende oder innovative Facharbeiten in den Fächern Biologie, Chemie, Physik, Informatik und Mathematik. In diesem Jahr wurde auch eine interdisziplinäre Arbeit ausgezeichnet.
Die Dr. Hans Riegel-Fachpreise werden von deutschen und österreichischen Universitäten in Kooperation mit der Dr. Hans Riegel-Stiftung verliehen. Ziel der Fachpreise ist es, junge Talente im mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich zu fördern und frühzeitig den Kontakt zur Hochschule und entsprechenden Fördermöglichkeiten herzustellen.

Karlina Mundin – Schülerin im Jahrgang 11 der Liebfrauenschule Vechta – belegte mit ihrer herausragenden Facharbeit „Napoleonische Dreiecke und der Fermatpunkt“ den ersten Platz im Fach Mathematik. Der erste Platz ist mit 600 € dotiert. Mit ihr freut sich natürlich auch der betreuende Fachlehrer Hartmut Müller-Sommer.
Die Preisverleihung fand am 10. Juni 2016 an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg statt. Als Schule der Erstplatzierten erhielt die Liebfrauenschule Vechta zusätzlich einen Sachpreis für mathematisch-naturwissenschaftlichen/informatischen Unterricht.

Ältere Beiträge

Anmelden